Aktuelle Beiträge:

Aus Dankbarkeit gewachsen - die Kinderhilfe Litauen

So hat alles angefangen …

Zum Ende des 2. Weltkrieges mussten Manfred Schwaak mit Bruder und Schwester ganz alleine aus Ostpreussen fliehen. Der Vater war im Krieg und die Mutter und das jüngste Geschwisterchen waren gestorben. Wolfskinder nannte man diese Kinder, weil sie wie kleine Wölfe voller Hoffnung auf der Suche nach Essen und Trinken durch die Wälder und zu Bauernhöfen zogen.

Manfred Schwaak wurde von einer litauischen Bauernfamilie aufgenommen. Seine Geschwister kamen anderswo unter. Nach der Wende fand Manfred Schwaak seine Pflegemutter und -schwester wieder. Er sah, wie viel Hilfe in Litauen gebraucht wurde und begann 1992 bereits damit, die Kinderhilfe Litauen e.V. ins Leben zu rufen. Der Verein wurde schließlich 1994 von Manfred Schwaak gegründet.

Seither unterstützt die Kinderhilfe Litauen aktiv viele Projekte in Litauen, vor allem in Zelsva (Marijampole), Kaunas und Klaipeda. Die Kinderhilfe Litauen ist aus Dankbarkeit gewachsen ….

Unsere Projekte:

Wir nutzen ausschließlich funktionale Cookies. Wir verwenden den datenschutzkonformen Tracker "Statify". Dieser zählt ausschließlich die Seitenbesuche ohne IP-Adressen zu speichern. Darüberhinaus werten wir diese Website weder statistisch noch zu Werbezwecken aus.
OK
Privacy Policy