Kindergarten Radastėlė Klaipeda

Kindergarten Radastėlė Klaipeda

Dieser Kindergarten war der erste Kindergarten der Nachkriegszeit in Klaipeda. Er wurde 1955 eröffnet – ein hübsches Haus mit einem Springbrunnen, umgeben von einem weißen Zaun. damals gab es 2 Gruppen, von denen eine in russischer Sprache unterrichtet wurde. Mit den Jahren entwicklete sich der Kindergarten zunehmend zu einem Ort, der Kindern alle Möglichkeiten bot, sich zu entwickeln und zu lernen. Mit viel Herz und Liebe zu den Kindern werden Besuche in Museumswerkstätten, Veranstaltungen und vieles mehr organisiert. Kinder brauchen Begeisterung und Anregungen, um sich gesund entwickeln und fürs Leben lernen zu können. Jeder hat einen Zweck – der Kindergarten soll Freude machen und spannend sein. So das Motto des Kindergartens. Heute wird der Kindergarten Radastėlė von ca. 200 Kindern im Alter von 1-7 Jahren besucht.

von der Internetseite des Kindergartens – übersetzt:
Dieser Kindergarten ist eine allgemeine, künstlerische-ethnograhische Bildungseinrichtung – von der Frühförderung bis zur Vorschule. Das besondere Anliegen des Kindergartens ist es, die Stärken der Kinder zu fördern und individuell zu fördern. Sie sollen Selbstbewusstsein und Sicherheit gewinnen und sich gut entwickeln können.

http://www.radasteleklaipeda.lt

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.